LoGo-Traumschiff-1Eine maritime Atmosphäre bildete den äußeren Rahmen für den LoGo mit Segnungsteil am 1. Juli 2007. Schiffe und Schiffchen in verschiedenen Formen und Größen gab es zu sehen. An einem Fischernetz waren auf papiernen Schiffen fünf verschiedenen Sichtweisen über eine Kirchengemeinde zu lesen, die vorher vorgetragen worden waren. In einem Anspiel unterhielten sich ein Pfarrer und eine Werbeexpertin über Möglichkeiten, das Problem mangelnden kirchlichen Zuspruchs zu lösen. LoGo-Traumschiff-2Die Gemeinde – Traumschiff oder U-Boot? Weder noch, meinte Gastpastor Dr. Christoph Barnbrock aus Verden: Er stellte die Bilder vom Schul- und vom Kreuzfahrtschiff dagegen und zeigte Wege zur Besinnung auf die von Gott geschenkte Ausstattung und Begleitung sowie zum Miteinander und Leben auf dem „Schiff, das sich Gemeinde nennt“ auf. Mit dem gleichnamigen Lied antwortete die Gemeinde auf die Predigt. Eine Kernaussage des Liedes zierte auch bunte Papierschiffchen, die am Ausgang zum Mitnehmen verteilt wurden.


Jako Paulig musizierte in bewährter Weise am E-Piano, beim anschließenden Kirchenkaffee gab es noch mancherlei Begegnungen und Gespräche. Das LoGo-Team, das erstmals mit einem im Aufbau befindlichen Newsletter an den LoGo-Termin erinnert hatte (Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), konnte sich über einen sehr gut besuchten Gottesdienst freuen.