Astrid SchmidtMit Tomaten auf den Augen begrüßte Astrid Schmidt die LoGo-Gemeinde in der voll besetzten St. Petri-Kirche am 9. Mai – und erläuterte das Sprichwort, das dem Gottesdienst über das „Sehen“ in de Reihe „Glauben – mit allen Sinnen!“ den Titel gegeben hat. Mit kleinen Cherrytomaten überraschte das LoGo-Team die Gottesdienstfeiernden nach dem Gottesdienst.

Ein Bilderquiz mit zu erratenden Detailaufnahmen verschiedener BildpräsentationGegenstände, das Anspiel „Guck mal!“, in dem es darum ging, auch in stressigen Zeiten den Blick auf die uns umgebende Welt nicht zu verlieren, und biblische Lesungen hatten das Thema beleuchtet, ehe Gastpastor Walter Hein (Rodenberg) beim Übergang der Kinder in den Kindergottesdienst und in der Predigt verschiedene Aspekte des tatsächlichen Sehens und des Schauens mit dem Herzen darstellte.

Eine mit Musik vom E-Piano untermalte besinnliche Bildpräsentation gab Ein-Blicke in Spuren, die Gott in Welt und Kirche hinterlässt.

SegnungInhaltlich stimmig war das Abendmahl in den Gottesdienst integriert. Und sehr viele Feiernde ließen sich dazu einladen.

Am E-Piano gestaltete zur Freude des Teams und der LoGo-Gemeinde Jako Paulig den Gottesdienst mit Vor- und Nachspiel, mit der Untermalung der Spuren-Gottes-Bildpräsentation und mit der Begleitung der Lieder aus.